Komoreninsel Anjouan

Komoreninsel Anjouan

Die Komoreninsel Anjouan auch Ndzuwani genannt ist mit 424 km² die zweitgrösste Insel der Komoren und hat ca. 240.000 Einwohner.

 
Die Hauptstadt der Komoreninsel Anjouan heisst Mutsamudu und hat zusätzlich zu einem grösseren Hafen auch einen internationalen Flughafen. Diese Komoreninsel ist sehr hügelig und viele der Dörfer auf Anjouan befinden sich über 700 m über den Meeresspiegel.

Komoreninsel Anjouan - SehenswürdigkeitenSehenswerte Orte sind der Strand von Moya, das Meeresreservat von Bimbini, das Mausoleum von Ahmed Abdallah (erster Präsident der Republik) in Domoni, der Palast Darini von Sultan Mawana (Abdullah III), die Mosche Sima, die Zitadelle sowie die Medina von Mutsamudu.

Bei einem Tagestrekking können Sie den See Dzialandze (900 m ü. M.) mitten im grünen Wald anschauen, bevor Sie zum Mont Ntringui (1595 m ü. M.) hochsteigen. Unterwegs gibt es die Möglichkeit viele endemische Vogelarten zu beobachten.

Auf Anjouan sind sehr viele der Einwohner traditionell gekleidet. Die Frauen tragen meistens ihre farbigen Chiromani, hauptsächlich zum Schutz über ihren schönen Kleidern. Viele der Männer tragen am Freitag mit Stolz ihre Boubou (langes weisses Kleid) sowie eine traditionell bestickte Mütze, Cofia genannt. Wenn Sie als Souvenir einen oder vielleicht auch mehrere Chiromanis während Ihrer Reise kaufen möchten, finden Sie diese in speziellen Läden oder in der Altstadt von Mutsamudu. Hier können Sie die kleinen Stoffstücke (es gibt keinen ganzen Chiromani zu kaufen) direkt zum Scheider bringen, um ihn ein paar Stunden später zusammengenäht abzuholen.

Wenn Sie während der Zeit der Grand Mariages reisen, gibt es auch in Anjouan die Möglichkeit eine dieser grossen Feste zu besuchen. Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Erlebnis der besonderen Art. Hier wird getanzt, gesungen und alles begleitet von dem süssen Duft von Blumen sowie von traditioneller komorischer Musik.

Hier eine kleine Foto-Präsentation über Anjouan zur Einstimmung:

Wenn Sie mehr Informationen über die Komoreninsel Anjouan erhalten möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.